Kinesiologie was ist das?

Die angewandte Kinesiologie geht auf den amerikanischen Chiropraktiker George Joseph Goodheart aus dem Jahr 1960 zurück. Er beobachtete Zusammenhänge zwischen der Muskulatur und dem Zustand bestimmter Organe. So reagierten z.B. die Muskeln bei Problemen schwächer, als wenn das entsprechende Organ gesund ist.

Die ursprüngliche Technik aus den 1960iger Jahren hat sich immer weiter entwickelt bis zur Biofeedback-Diagnostik (Muskeltest). Mit ihr soll der Zustand unseres Organismus anhand der Muskelspannung festgestellt werden können. Unsere Muskeln sollen nämlich bei negativem Stress, schlechten Emotionen, unverträglichen Substanzen oder bestimmten Informationen mit einer abnehmenden Spannung reagieren – also weniger Kraft haben.

Kinesiologie – wie es funktioniert

Bei der Biofeedback-Diagnostik wird in der Regel der Patient mit einer Frage oder einer zu testenden Substanz konfrontiert und der Kinesiologe übt Druck auf einen Muskel aus. Wird der Muskel schwächer kann zum Beispiel mit der zu testenden Substanz oder Frage ein Problem vorliegen.

Weitere Hintergrundinformationen zur Kinesiologie und Selbsttest von Susanne Marx

 

Anwendungsbereich der Kinesiologie

Im medizinischen Bereich wir die Kinesiologie unter anderem angewendet bei:

  • Entzündungen und Schmerzen
  • der Feststellung toxischer Belastungen
  • Testung von Arzneimittel und Nahrungsmittel auf Eignung und Verträglichkeit
  • der Ermittlung von Infektionen und Allergien
  • Beeinträchtigung durch Erdstrahlen, Wasseradern und elektromagnetische Felder
  • Gesundheits-Prävention
  • Beschwerden des Bewegungsapparats durch Muskelaktivierungstechniken
  • der Identifizierung psychischer Probleme

Kinesiologie Praxisanwendung

Für uns haben wir die Technik der Kinesiologie für den Bereich Elektrosmog genutzt. Wir haben mit der Kinesiologie überprüft, ob Produkte von den verschiedenen Anbietern uns vor Elektrosmog schützen. Wenn unser Körper durch die Nutzung des Handy’s geschädigt wird, zeigt unser Körper dies durch eine Schwächung der Muskeln. Ausführliche Informationen zu unseren Test erhältst du hier.